Überspringen zu Hauptinhalt
Fettleber: Welches Risiko Besteht Für Frauen?

Fettleber: Welches Risiko besteht für Frauen?

Machen Sie den Risiko-Check:
Über 20 Millionen Menschen in Deutschland haben eine nicht-alkoholische Fettleber – oftmals unbemerkt. Die Gefahr an einer Fettleber zu erkranken wird häufig von Übergewicht und Typ-2 Diabetes beeinflusst. Ihr persönlicher Online-Test zeigt Ihnen anonym und kostenlos, ob ein erhöhtes Risiko für eine lebensstilbedingte nicht-alkoholische Fettleber besteht. Basierend auf wissenschaftlichen Studien (nach Lee YH et al., PLoS One 2014; 9(9): e107584), wird durch die Beantwortung einfacher Fragen Ihr Fettleber-Risiko unmittelbar errechnet. Der Fragebogen gibt eine erste Orientierung – ersetzt jedoch keinesfalls eine individuelle ärztliche Beratung oder Untersuchung. Genetisch bedingte und durch Viren oder Medikamente ausgelöste Lebererkrankungen werden durch den Selbsttest nicht erfasst.

Wie alt sind Sie?
Wie groß ist Ihr Taillenumfang (gemessen unter den Rippen in Höhe des Bauchnabels)?
Wie hoch ist Ihr Body-Mass-Index (BMI)?
Haben Sie Diabetes mellitus?
Sind Ihre Blutfettwerte erhöht (erhöhter Cholesterinspiegel)?
Sind Sie mindestens 2-mal pro Woche für mindestens 30 Minuten körperlich aktiv (z. B. Radfahren, Wandern, Joggen, Schwimmen)?
Befinden Sie sich in den Wechseljahren (Menopause)?
An den Anfang scrollen